Palermo Viejo, Museo Nacional de Bellas Artes

Dienstag, 05.03.2013

Am 1.2. haben wir uns mit Sarina am Obelsiken verabredet. Von dort ging es zum Teatro Colon (schade, dass die Ausländer mal wieder ausnehmen wollen, sodass wir es nicht besichtigt haben) und dann haben wir uns kurz mit Gonza getroffen. Anschließend sind wir dann nach Palermo Viejo weiter gefahren. Ein schönes modernes Künstlerviertel mit vielen kleinen Boutiquen. Es war echt ein schönes Viertel, wir haben ein paar Klamotten anprobiert, aber es ist nichts nennenswertes passiert. Also haben wir in einem nahegelegenen Park eine Kleinigkeit gegessen und sind ein wenig mit dem Bus gefahren. Am Parque Mitre sind wir ausgestiegen und sind zu Fuß weiter. Kurz vor dem Friedhof in Recoletta hat uns dann ein Junge angesprochen und war total aggressiv und ist uns nachgelaufen. Also wir ins nächste Shopping rein und auf der anderen Seite wieder raus. Schade, dass der Friedhof dann schon zuhatte, als wir reinwollten. Ok, also sind wir wieder nach San Telmo gefahren, um dort zu essen, diesmal in etwas typischerem. Schade, dass meine Schwester da etwas empfindlich ist und wir sie doch nicht dazu bekommen haben. Nach einiger Zeit sind wir zu dritt dann erst ins Hilton gegangen, um erst einmal zu duschen und haben dann was in Puerto Madero gesucht - dementsprechend teuer wurde es dann auch. Während des Essens hat es dann gut das Schütten angefangen. Gut, dass das Hotel nicht so weit entfernt war.

Tja, am nächsten Tag war auch schon der letzte Tag mit meiner Schwester. Als erstes sind wir zum Museo Nacional de Bellas Artes gefahren - sogar einmal mit einem sehr sympathiscen Taxifahrer! Dort haben wir auf Sarina gewartet und haben Bilder angeschaut. Ich muss gestehen, dass ich nicht halb so kunstbegeistert bin, wie die beiden andern. Aber das Museum ist wirklich ganz nett. Weil allerdings ein Teil geschlossen war, waren wir recht schnell fertig. Also sind wir noch zu der Blume gelaufen, ins Hard Rock Cafe und über einen kleinen Markt geschlappt. Da wurden dann noch die restlichen Einkäufe getätigt. Vom Friedhof in Recoletta haben wir dann ein Taxi zum Hotel zurück genommen, um dort unser Gepäck fertig zu machen. Die restlichen Sachen mussten noch ausgetauscht werden, Postkarten geschrieben werden, Lena wollte noch etwas essen und dann war die Zeit auch schon zu Ende. In der Lobby hab ich dann noch ein paar Kollegen von meiner Schwester kennengelernt und die eine war ganz dankbar weil ich ihre Postkarten einwerfen wollte und dann sind sie auch schon abgefahren. Also hab ich mich auf den Weg nach San Telmo zum Hostel von Sarina gemacht - am nächsten Tag ging es nach Uruguay. Als ich nach dem Weg fragt hielten mich alle für verrückt weil ich laufen wollte, aber sooo weit war das jetzt auch wieder nicht. Und bevor ich wieder ein Haufen Geld fürs Taxifahren ausgeben muss...neeee!

Im Hostel angekommen konnte sich die von der Reze sogar noch an mich erinnern, weil ich vor 3 Jahren schon mal hier gewohnt hatte. Das fand ich aber echt ziemlich WOW! Hät ich mir nicht merken können :D Tja, dann hab ich Sarina mal schön bei ihrem Mittagsschläfchen gestört. Später sind wir dann noch einmal nach Palermo zum Markt gegangen...das war echt der Hammer! Man wusste garnicht wo man zuerst schauen sollte und es gab so coole Auswahl! Ich war wirklich begeistert!

In der Nacht war es echt arschkalt im Hostel, sodass ich froh war über den Pulli, den mir meine Schwester mitgebracht hatte. So konnte man wenigstens einigermaßen schlafen. Morgen würde wharscheinlich anstrengend werden!